April: Taschenlampenführung im Dom

Taschenlampenführung in Gruselatmosphäre

Der Dom erwartete am 25. April 2015 unsere kleinen Ottomitglieder in gruseliger Atmosphäre. Wir luden nämlich zur Taschenlampenführung durch den Dom ein und das natürlich im Dunkeln. Zunächst blieben alle Taschenlampen aus, denn es sollte die dunkle Atmosphäre in diesem riesigen Gemäuer aufgenommen werden. Domführer Rolf Schrader erzählte in einer kurzweiligen Stunde von Handwerkern, die wegen schlampiger Arbeit zum Teufel fuhren, von der Liebesgeschichte zwischen Otto I. und der zwei Jahre älteren Editha, vom bösen Bischoff, der wegen erfundener Steuern erschlagen wurde und noch vielen anderen lustigen Anekdoten der Domgeschichte. Mit Sitzkissen unterm Arm ging es eine schmale Treppe hoch, wo nochmals eine spannende Geschichte auf die Kinder wartete.

Wir hoffen, es hat allen genauso viel Spaß gemacht wie uns.

Hier sehen Sie eine kurze filmische Zusammenfassung der Geisterstunde:

Hier gibt es noch ein paar Bildeindrücke:

Taschenlampenführung-o-8 Taschenlampenführung-o-7Taschenlampenführung-o-5Taschenlampenführung-o-1

web Taschenlampenführung 25042015 (11 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (18 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (25 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (33 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (35 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (48 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (54 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (66 von 75) web Taschenlampenführung 25042015 (68 von 75)   web Taschenlampenführung 25042015 (72 von 75)Taschenlampenführung-o-9Taschenlampenführung-o-2